Love me one
Main Sites
Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
LINK

Others
Layout-Credits
Host

Designer

Innisjail

Ich habe tatsaechlich gearbeitet, richtig hart sogar, finde ich.

Auf einer Bananenfarm Montag bis Mittwoch ganztags und Do nur halbtags, Freitag leider gar nicht. Es regnet recht viel, sodass die Bananen nicht gut wachsen. Am Montag habe ich 9 Stunden lang Baeume mit einer Spritzpistole getoetet. An den anderen Tagen war ich am Fliessband taetig. Ich bin der Typ, der die grossen Bananencluster in handgerechte Stuecke schneidet - und das den ganzen Tag. Das ist echt harte Arbeit, weil man schnell sein muss. Allerdings ist es sowas von langweilig. Ich weiss echt nicht mehr, an was ich dabei denken soll. Habe alle meine Gedanken weggedacht. Hier arbeiten einige Gestalten, die das schon seit Jahren machen. Sollte ich so eine Arbeit jemals laenger als einen Monat machen muessen, werde ich mich umbringen. Der Job ist schrecklich. Und da ich scheinbar ein Masochist bin, bleibe ich hier noch eine Woche.

Da es soviel regnet, wachsen die Bananen nicht gut und ich kann nicht jeden Tag arbeiten. Wie sehr ich diese Arbeit auch hasse, aber ich will arbeiten, denn ich brauche das Geld. Ausserdem ist es in Innisfail totlangweilig. Man kann hier einfach nichts anderes machen. Es ist kein Zufall, dass sich dieser Ort auf jail reimt. Eine weitere "Motivation" schnell zu arbeiten, ist die Tatsache, dass die Backpacker hier staendig gefeuert werden. Ich denke jede Minute daran, der naechste zu sein, weil ich nicht so fix arbeiten kann wie das Stammpersonal. Um bei meinem Boss positiv aufzufallen, bin ich gestern sofort nach Ankunft an meinen Arbeitsplatz gerannt und habe wie ein Gestoerter losgeschnitten. Das hat ihn sichtlich beeindruckt. Eigentlich ist das aber nicht mein Stil. Vinzstyle ist: Als erster aus dem Bus zu kommen, um als erster die Lochkarte einzustecken und dann solange wie moeglich in der Vorhalle rumzuluemmeln, um ja als letzter anzufangen; dann natuerlich wieder als erster aufzuhoeren und als letzter die Karte abstempeln lassen. Kommt aber nicht so gut an.

Eigentlich liebe ich Bananen, aber jetzt kommt mir schon beim Geruch fast die Kotze hoch. Ich moechte gerne in der Fischfabrik arbeiten. Da gibt es auch einen aehnlichen Job, nur dass man da statt Bananen zu schneiden, Fische toetet. Das ist vielleicht etwas grausam, aber ich mag sowieso kein Fisch. (Und Bananen sind billig)

Ich will hier weg. Naechste Woche bin ich in Cairns, hoffentlich.


8.6.07 08:49


Cairns

Habe meine Bananenarbeiterkarriere erstmal beendet. Hatte mich zwar gerade an die Arbeit gewoehnt und mich in diesem Kaff einigermassen zuhause gefuehlt, aber mein Ticket nach Cairns drohte abzulaufen und deswegen bin ich jetzt nach Cairns gefahren.

Innisfail werde ich aber erstmal nicht mehr vergessen, denn die Bananenflecken auf meinem T-Shirt und meiner Hose lassen sich nicht mehr rauswaschen. Wird auch schwer aus dem Alltag wieder rauszukommen, 9h arbeiten, Simpsons gucken, Neighbours gucken, Home and Away gucken, Film gucken. Die lokalen Fernsehwerbungen a la "Cyrus is the man for carpets" und Susi, die Freundin eines Mitbewohners, die wirklich ohne Ausnahme jede Nacht angerufen hat, um sich mit Martila zu streiten und das ganze Hostel wachzuhalten. Am WE war ich am Strand in Innisfail, wo man aufgrund von Haien nicht baden kann. Dort bin ich auch wieder einem Cassowary begegnet und war schon dabei abzuwaegen, was schlimmer ist, von einem Vogel oder einem Fisch getoetet zu werden. Dann habe ich aber erfahren, dass die Voegel eigentlich ganz friedlich sind, solange man sie nicht reizt und in ihr Brutrevier eindringt. Alles klar.

Jetzt habe ich noch etwa einen Monat Zeit in Australien und bin mir jetzt nicht sicher, was ich noch machen soll. Entweder ich chille noch etwas in Cairns und fliege dann zurueck nach Sydney, um micht dort cool zu fuehlen und vll noch etwas zu arbeiten oder ich fliege nach Alice Springs, gucke mir den grossen Stein an. Allerdings weiss ich nicht, ob es das wert ist.


16.6.07 07:14


Tauchen

Ich habe gestern erfolgreich meinen Tauchkurs abgeschlossen. War ganz cool. Anfangs habe ich diesen ganzen Schlaeuchen nicht so ganz getraut, aber funktioniert wirklich - und es ist wirklich interessant. Wie schon bei den Whitsundays hatte ich wieder dieses "Auf einem anderen Planeten"-Gefuehl unter diesen verrueckten Lebewesen mit deren seltsamen Bewegungen und Farben und natuerlich die eigene Fortbewegung. Ziemlich surreal alles. Das Riff ist auch bei bewoelktem Himmel sehenswert und wohl zurecht eins der 7 natuerlichen Weltwunder. Mein "Buddy" Bas aus Hollland hat mich bei diesen Uebungen oefters mal zu schnell hochgezogen. Wenn ich als mit decompression sickness im Krankenhaus lande, wisst ihr, wer schuld ist. Mein Tauchlehrer ist auch ein urspruenglicher Holllaender gewesen. Der niederlaendische Akzent ist bei weitem der laecherlichste, waehrend ein starker deutscher einfach nur peinlich ist.

Am Mittwoch morgen fliege ich wieder zurueck nach Sydney. Uluru habe ich aus Vernunft ausgelassen. Nur fuer den Felsen moechte ich dann doch nicht so einen Umweg/solche Unkosten haben. Das Wetter ist an beiden Orten beschissen.

3 Fotos konnte ich hochladen:

http://img508.imageshack.us/img508/6755/790cv6.jpg
http://img339.imageshack.us/img339/3749/1043kg3.jpg
http://img524.imageshack.us/img524/9664/1102vp6.jpg

Hatte keine Zeit Prioritaeten zu setzen, habe irgendwelche genommen. Auf dem letzten sieht man mich mit meinem neuen Gummifetisch.

22.6.07 05:50


Fotos

Die Bilder werden automatisch verlinkt, mag sein, dass ihr kopieren muesst.

http://img462.imageshack.us/my.php?image=76208518fi6.jpg

Erster Tag, Sydney

http://img405.imageshack.us/my.php?image=33kv2.jpg

Ich bin das im Vordergrund.

http://img405.imageshack.us/my.php?image=59xc0.jpg

Fear and Loathing in Nimbim.

http://img443.imageshack.us/my.php?image=89rk5.jpg

Damit die feminin angehauchten mal "sueueuess" sagen koennen

http://img144.imageshack.us/my.php?image=102ni4.jpg

Mit der Malerei kann ich nichts anfangen

http://img511.imageshack.us/my.php?image=280hc8.jpg

Alter Romantiker

http://img253.imageshack.us/my.php?image=288fu8.jpg

Wieder

 http://img144.imageshack.us/my.php?image=396qf8.jpg

Pirat Promillo wollte auf hoher See ein Schiff angreifen, bekam aber nur Kuechen verbot.

 http://img413.imageshack.us/my.php?image=411df3.jpg

Strand klasse, Wetter nicht so

 

Ansonsten habe ich fast nur Landschafts- und Tierbilder und aehnliches

 

 

 

23.6.07 09:21


Sydney

Eigentlich gibt es nicht viel neues, aber ich moechte mal wieder einen Eintrag machen.

Ich habe Cairns verlassen und bin jetzt wieder in Sydney. Der Himmel war waehrend meiner ganzen Zeit in Cairns bewoelkt, erst heute und die ganze folgende Woche scheint dort die Sonne. Nach meinem Tauchkurs hatte ich auch die Moeglichkeit, in Cairns auszugehen. Leider habe ich erst am letzten Abend einen Club gefunden, in dem die Musik nicht scheisse war. Nicht, dass ich sowas aus Rendsburg nicht kenne, aber wenn man auf Reisen ist, fehlt ein bisschen das Geld, um sich sowas durch (viel) Alkohol angenehmer zu machen. Die Stadt ist auch ziemlich auf Backpacker ausgerichtet - leicht zu erkennen, da hier viel Werbung mit "free meals" usw. gemacht wird. Diese waren allerdings von eine Groesse, die sich am besten darstellen laesst, indem man den Zeigefinger auf den Daumen der selben Hand tippen laesst. So sieht uebrigens auch das Taucher-OK aus. Highlight um Cairns ist sicherlich Cape Tribulation, wo mir Wolken aber wieder das Postkarten-Foto versaut haben. Am letzten Tag war ich noch in Kuranda, einem Dorf im Regenwald. Dies war aber eine kleine Touristenfalle, denn hier war nichts mehr so wie urspruenglich. Einfach zugemuellt mit Souvenir-Shops. Ziemlich untraditionell, es gab sogar einen Laden, der "German Wurst" verkauft hat. Nicht so toll. Nachts bin ich dann zu Fuss zum Airport marschiert, um den Bus zu sparen. Und eine Hostel-Uebernachtung, weil ich fast die ganze Nacht unterwegs war. 

In Sydney bin ich wieder im Kanga House untergekommen, wo ich mir gleich wieder einen Job gesucht habe, als Klemmptner-Gehilfe. Daraus ist leider nichts geworden, weil der Typ doch noch jemand anderes gefunden hat. Ehrlich gesagt hatte ich auch gar nicht soviel Lust auf diesen Job, aber ich haette es gemacht, denn Geld stinkt nicht.... wobei ich mir da im sanitaeren Bereich nicht so sicher bin. Ich hatte mich geistig schon darauf vorbereitet, im Super-Mario-Kostuem an der Tuer Saetze wie "Guten Tag, ich bin gekommen, um ein Rohr zu verlegen" zu sagen, waehrend ich mit dem Daumen an den Latzhosentraegern spiele. Naja, nichts draus geworden.
Dafuer bin ich jetzt in Sydney, wo der Tag ohne Arbeit nicht ganz verschenkt ist wie z.B. in Innisfail.

28.6.07 00:52


Gratis bloggen bei
myblog.de